dk-social-politik

Das Ende einer Exit-Strategie: Neuregelung bei Immobilienkrediten

Deutschland ist im globalen Vergleich kein Land mit einer hohen Verschuldung pro Kopf. Das könnte ein Hinweis auf große Vermögenswerte sein, die statt einer Verschuldung verpfändet werden, ist es aber auch nicht. Bei Vermögenswerten (Kapital nach Abzug der Schuldenlast) liegt Deutschland im globalen Vergleich ebenfalls nur auf Platz 18. Zur Beschaffung von Vermögenswerten benötigt es reichlich Ansparung bzw. Rücklagen in Form von Anlagen. Über das Dilemma der unrentablen konservativen Anlageformen, die die risikounfreudigen Deutschen bislang präferiert haben, berichteten wir erst kürzlich an anderer Stelle. Dieses Mal soll es um die Beschaffung von Kapital zum Erwerb von Immobilienvermögenswerten gehen. Da hat sich im März etwas getan.

Continue reading „Das Ende einer Exit-Strategie: Neuregelung bei Immobilienkrediten“

Cuno

Projekabschluss: Cuno 55 ausverkauft

Und ein weiteres Mal in diesem Jahr schließen wir einen unserer wunderschönen Projektordner. In der Cunostraße 55 haben wir über die letzten 18 Monate alle Wohnungen verkauft. Damit haben wir unsere Erwartungen bei der Vertriebszeit selbst übertroffen. Wir gehen also mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die nächsten Projekte, die uns sicher genauso ans Herz wachsen werden. Continue reading „Projekabschluss: Cuno 55 ausverkauft“

dk-social-lifestyle

Berlin – Fertig fürs Bike?!

Auf dem Weg zur Arbeit ein bisschen frische Luft tanken, die Seele baumeln lassen und bereits ein Teil des täglichen workouts erledigen. Mit dem Drahtesel oder einem sportlichen CityBike geht das in Berlin ganz wunderbar und wer alle Tücken der Ampelschaltungen kennt, ist vielleicht sogar ein bisschen schneller am Ziel als die brennstoffmobilien Verkehrsteilnehmer. Einen schönen Überblick über die guten und schnellen Fahrrouten Berlins bekommt man übrigens unter bbike.de. Continue reading „Berlin – Fertig fürs Bike?!“

dk-social-politik

Draghi: Ein Pistolero für die Branche?

Mario Draghi ist der Pistolero der Immobilienbranche. Mit der andauernden Niedrigzinspolitik, die er mit trägt, schießt er alle anderen sinnvollen und konservativen Anlagemöglichkeiten erfolgreich aus dem Weg. Letzte Woche hat er einen weiteren Revolver gezückt und mit der letzten Patrone das verbleibende Prozentchen umgenietet, das von Nullen umzingelt war. Ein Grund für die Makler im örtlichen Salon den xxx-Whiskey zu bestellen? Continue reading „Draghi: Ein Pistolero für die Branche?“

Eosander-Lohmeyer: Im Herzen des historischen Charlottenburgs

Taufrisch zum Beginn des Februars dürfen wir Ihnen unser neues Projekt im Herzen des historischen Charlottenburgs präsentieren. Der Berliner Altbau, der ca. aus dem Jahre 1903 stammt, befindet sich an der Ecke Eosanderstraße/ Lohmeyerstraße: Fußläufig vom Schloss Charlottenburg und seinem Schlossgarten entfernt. Continue reading „Eosander-Lohmeyer: Im Herzen des historischen Charlottenburgs“

Neubauvorhaben: regionale Wohnbauvorhaben, die 2016 voraussichtlich genehmigt werden.

Wohnbauvorhaben 2016 & seine Tücken

In Pankow soll die Bevölkerung bis 2030 um 16% steigen, das sind knapp 60.000 Menschen mehr im bereits bevölkerungsreichsten Bezirk und das war vor dem starken Zuzug von Geflüchteten. Das Marktforschungsinstitut Empirica hat jüngst eine Wohnraum-Bedarfsstudie erstellt, die die Zahl der gewährten Asylanträge berücksichtigt. Berlinweit steigt der Basiswert dadurch von vier auf mehr als fünf Wohneinheiten je 1000 Einwohner. Zurzeit werden in Berlin ca 4.100 Wohnungen zur Miete angeboten und ca. 8.200 zum Kauf (Stand immoblienscout24 31.01.2016). Diese skizzenhafte Lagebeschreibung verdeutlicht: Mit Nachverdichtung und dem Ausbau von Dachgeschossen ist es nicht getan und dass alle 3,8 Millionen Berliner im Jahr 2030 innerhalb des S-Bahnrings wohnen werden, ist mehr als unrealistisch. Continue reading „Wohnbauvorhaben 2016 & seine Tücken“

Fotolia_19445672_M

Abgeschirmtes Wohnen

Wenn der legendäre Türsteher Sven Marquardt vor dem Berghain steht, muss drinnen eine gute Party laufen. Er entscheidet, wer in dieser Nacht in den Club kommt und wer nicht. Er bestimmt die Stimmung und das Ambiente des Clubgangs. Wer einmal Marquardts Rücken zu Gesicht bekommt, der weiß es zu schätzen. Auf der Tanzfläche und den verschiedenen Ebenen tummelt sich nur seinesgleichen, vorsortiert nach Ausstrahlung, Kleidung und Gesichtsausdruck an der Tür. Das Berghain ist an manchen Tagen ein gut behüteter Ort, der sich bewusst einer breiten Öffentlichkeit entzieht, damit sich die Gäste umso wohler und freier fühlen. Continue reading „Abgeschirmtes Wohnen“